Heile Heile

Dies ist ein Gastbeitrag von Xenia. Den Originalbeitrag kannst du bei Facebook aufrufen und kommentieren: https://www.facebook.com/Xeniasshrimpsandsnails/posts/2352356228182084

Was Du brauchst:

Je 1 Teil:

  • Montmorillionit
  • Hokkaido-Mehl (selbstgemacht – Hokkaido-Chips mahlen)
  • Seealgenmehl
  • Calcium

Walnusslaub + Birkenlaub beides Sommergrün getrocknet + kochendes Wasser

los gehts:

30g Maulbeerlaub, Walnusslaub oder Spitzwegerich klein gemörsert oder mit starkem Mixer zerkleinert. Walnusslaub überbrühen und ziehen lassen. Wenn alles abgekühlt ist, den Sud ~ 200ml mit den Zutaten mischen und fertig .

Trocknen als Flockenfutter oder Einfrieren als Würfel, Ball, Platte…

Durch die Kombination der Zutaten, eignet sich das Futter sehr gut gerade für neu aufgesetzte Garnelenstämme oder neu eingezogene Tiere wie Welse, Krebse etc aber auch für bestehende Stämme/Besatz.

Das übrigbleibende Walnuss + Birkenlaub vom Sud herstellen am besten direkt in die Becken. Vorher unbedingt Wasserwechsel.

Dir haben Xenias Rezepte gefallen?

Helft Ihr, um zu helfen. Sei dabei und unterstütze Ihr Herzensprojekt. Jeder Cent Hilft!

deine Spende kommt dem Schutz- & Gnadenhof „Pfotenrettung Dark Angel“ zu gute. Die tierheimähnliche Einrichtung in Thüringen kümmert sich um NOTFÄLLE aus dem Tierschutz. Wir sorgen uns um Fundkatzen die viel Aufmerksamkeit, Zeit und Geld benötigten.

VLG Eure Xenia

Einfach auf den Moneypool klicken. Geldbetrag eingeben und absenden. Ihr bleibt völlig anonym, nur der eingezahlte Betrag wird angezeigt. Vielen Dank!
Spende >>> https://paypal.me/pools/c/8ugjUDXxJU

Schreibe einen Kommentar