Home > Die Tiere - Arten und Becken > Gesellschaftsbecken > Erneuerung Gesellschaftsbecken

Erneuerung Gesellschaftsbecken

Zeit für eine Komplettsanierung im großen Gesellschaftsbecken

 Mit einer Standzeit von über 1 1/2 Jahren wird es Zeit für eine Sanierung in meinem 240l Becken. Das gärtnern habe ich schon eine Zeit lang vernachlässigt und durch die gute Fütterung haben sich die Turmdeckelschnecken gut vermehrt. Auch das Einsetzen von 10 Raubschnecken ( Anentome helena ) vor ein paar Monaten konnte die Anzahl nicht spürbar reduzieren. Das sich die Standzeit  dem Ende hin neigt machte sich auch beim Algenwachstum bemerkbar. so habe ich schon vor 4 Wochen mit einer Behandlung gegen Algen begonnen, schließlich will man die Algen ja nicht im frisch aufgesetzten Becken haben. Behandelt wurde mit EasyLife Algexit nach Anleitung.
 
 
 

Neuer Aufbau, neuer Filter

Die Einrichtungsgegenstände werden dabei nicht groß geändert. Allerdings habe ich mir vor kurzen einen neuen Filter für das Becken angeschafft. Der Juwel Bioflow M ersetzt den vorherigen Chinafilter. Der Juwel Filter hat ein wesentlich größeres Filtervolumen. Da sich der Filter bisher in der Ecke befindet in der ich beim Essen immer einen Blick drauf habe wird der Juwel jetzt in einen Steinaufbau integriert. Den Filter habe ich zusätzlich mit  2x Cirax Keramikgranulat bestückt, diese müssen extra gekauft werden. Den mitgelieferten Aktivkohlefilter habe ich entfernt.
 

Viele Pflanzen für den Start

Das Becken konnte ich komplett mit den Pflanzen bestücken die schon vorher im Becken waren. Es ist schon Wahnsinn wie schön sich die Anubias entwickelt haben. Diese verdecken jetzt gut den Filter und ermöglichen mir doch den Zugriff darauf. Der Filter steht frei im Aquarium, ich habe diese nicht wie empfohlen mit dem mitgelieferten Aquariumkleber im Aquarium befestigt. Den Kleber habe ich stattdessen zur Befestigung des Steinaufbaus verwendet. Nach insgesamt 7 Stunden Arbeit durften die Fische wieder zurück ins Becken.
 
 
 
 

Verpasse keine Neuigkeiten mehr
und/oder

Schreibe einen Kommentar